Rosen am Eingang zum Schlossplatz

Vom Lösch- und Ladeplatz über Fährtreppe zum Schloss und Fürstengarten

Dieser Weg führt direkt vom Parkplatz ziemlich direkt nach oben zum Schloss. Oben angekommen bietet sich ein traumhafter Blick über die Elbe und mit dem Schlossturm ein Lauenburger Wahrzeichen, das sogar begehbar ist. Also, auf geht's. Am Anfang allerdings wartet die Fährtreppe mit 131 Stufen!

Parkplatz Lösch- und Ladeplatz in der Altstadt von Lauenburg

Parkplatz Lösch- und Ladeplatz

Startpunkt

Parkplatz am Lösch- und Ladeplatz

Ja, ich weiß, das Kopfsteinpflaster ist nicht das beste. Deswegen langsam fahren und vorsichtig gehen.

Schon Hunger?

Zum Alten Schifferhaus

Uriges Restaurant mit deftiger Karte und großen Portionen: Im Restaurant "Zum Alten Schifferhaus" von 1663 kannst du dich vor dem Erkunden der Altstadt stärken und deinen Rundgang ausklingen lassen.

Eingang Zum Alten Schifferhaus

Bei Sönke und Silvia Ellerbrock findet jeder etwas auf der Speisekarte.

Café Flutbereich in der Altstadt von Lauenburg

Klein, maritim und urgemütlich: Das Café Flutbereich bietet auch eine Abendkarte.

Genießen und Live-Musik

Café Flutbereich

Liegt direkt am Lösch- und Ladeplatz. Schon jetzt legendär für das tolle Frühstück mit Blick auf die Elbe. Liebhaber süßer Leckereien werden hier bei hausgemachte Kuchen und Torten ebenso fündig wie Anhänger der feinen Küche.

Sie schaffen das!

Nehmen Sie die Fährtreppe

Lassen Sie sich gerne Zeit. Sie sind ja bei uns zu Gast und nicht auf der Flucht. Oben angekommen werden Sie mit einer tollen Aussicht belohnt - und einem kühlen Getränk im Restaurant Elbterrassen.

Aufgang zur Fährtreppe

Hier recht abbiegen und die Stufen nehmen.

131 Stufen die Fährtreppe hinauf

Jetzt geht es ans Treppensteigen - leider bergauf.

Zähl mit!

131 Stufen bis ins Grüne

Oder habe ich mich verzählt?

Bald geschafft

Fast an der Brücke

Am Ende der Treppe wird es nicht mehr so steil und der Weg ist asphaltiert.

Bank an der Fährtreppe.

Bank an der Fährtreppe. Mache Sie gern eine Pause.

Blick auf die Geschichte der Burg.

Inschrift am Wegesrand zur Geschichte der Burg.

Es steht geschrieben

Inschrift von 1904

"Graf Bernhard von Askanien erbaute 1181 die Lavenburg, welche 1616 niederbrannte. In obigem beim Brande stehengebliebenen Flügel weilten am 1. September 1627 Tilly und Wallenstein, am 27. September 1865 König Wilhelm I. von Preußen mit v. Bismarck."

Und abends mit Beleuchtung

Historische Straßenlaternen an der Fährtreppe

Wenn es dunkel wird, schalten sich die Straßenlaternen ein und tauchen die Fährtreppe in ein stimmungsvolles Licht.

Historische Straßenlaterne an der Fährtreppe

Auch am Abend mit Beleuchtung ein schöner Spaziergang.

Brücke über die Fährtreppe

So viel grün

Oase der Ruhe

Durch die hohen Bäume ist der Weg von vielen Geräuschen abgeschirmt. Es ist total ruhig, wenn man hier entlang geht.

Der Weg zur Fährtreppe
Weg zur Fährtreppe

Spazieren gehen - Im Sommer unter einem grünen Blätterdach.

Zwei Möglichkeiten

Rechts zum Fürstengarten, geradeaus zum Schloss

Nach der Kurve nach der Brücke können Sie die Stufen zur rechten nehmen, um direkt weiter zum Fürstengarten und dem Parkplatz zu laufen.

Oder Sie machen noch einen kurzen Abstecher zum Schloss und gehen anschließend über die Brücke zum Fürstengarten.

Auf geht's

Kleiner Abstecher zum Lauenburger Schloss

Das Ensemble besteht aus dem Schlossflügel und dem Schlossturm. Letzterer ist das Überbleibsel nach dem großen Brand von 1616. Wenn die Tür offen steht, gerne mal reinschauen.

Blick vom Schloss auf die Elbe
Lauenburger Schloss-Ensemble

Sehenswert sind Schlossturm und der Askanierblick.

Brücke zum Schlossplatz

Es geht zurück

Über die Brücke zum Fürstengarten

Die Brücke bietet einen tollen Blick Richtung Elbe, wenn das Blätterdach der Bäume noch nicht zu üppig ist. Den Weg unter der Brücke kennen Sie. Den sind sie gerade hoch gelaufen.

Keine Höhenangst gehabt?

Vom Schloss zum Fürstengarten

Nach der Brücke sehen Sie bereits den Fürstengarten.

Zugang zum Schloss vom Fürstengarten aus.

Hinterm "Haus der Begegnung" geht es über die Brücke zum Schloss.

Parkplatz Fürstengarten in Lauenburg

Ziel erreicht: Der Parkplatz am Fürstengarten

Ziel erreicht

Parkplatz Fürstengarten

Sollten Sie hier geparkt haben, dann sind Sie jetzt zurück. Sie können von hier aus natürlich auch den nächsten Spaziergang starten oder zum Shoppen in die Stadt gehen.

Rundgänge, die hier starten:

Parkplatz Fürstengarten

Friedrichsbrücke über dem Hohler Weg

Vom Fürstengarten über Hohler Weg zur Kirche

Die Straße Hohler Weg führt bergab über Kopfsteinpflaster vorbei an wunderschönen Fachwerkhäusern hinunter in die Altstadt.

Askanierblick am Schloss

Vom Fürstengarten über Schloss und Wallweg zur Kirche

Sie schauen sich zunächst auf dem Schlossplatz um und gehen dann den Wallweg hinunter zur Kirche und Altstadt.

Stufen der Fährtreppe

Vom Fürstengarten über Fährtreppe zurück in die Altstadt

Unter der Schlossbrücke hindurch bis zu den Fährtreppen, die zwischen Ruferplatz und Lösch- und Ladeplatz enden.