Askanierblick am Lauenburger Schloss

Vom Fürstengarten über Schloss und Wallweg zur Kirche

Parken Sie kostenlos oben am Fürstengarten und schauen Sie sich Schloss und Schlossturm an. Dann geht es über den schmalen Wallweg hinunter zur Maria-Magdalenen-Kirche in die Altstadt von Lauenburg.

Karte für den Weg vom Fürstengarten zur Kirche
Parkplatz Fürstengarten in Lauenburg

Auf dem Parkplatz am Fürstengarten ist das Parken kostenlos.

Startpunkt

Parkplatz am Fürstengarten

Die Anzahl der Parkplätze auf dem befestigten Grund ist relativ überschaubar. Gerade am Wochenende kann es schnell voll werden. Aber solange das Hotel am Fürstengarten nicht gebaut wird, kann man direkt nebenan auch wunderbar parken.

Auf geht's

Direkt zum Lauenburger Schloss

Wenn Sie auf dem Parkplatz mit dem Rücken zum Fürstengarten stehen, dann gehen Sie nach links bis zur Kurve. Hinter dem AWO "Haus der Begegnung" führt der Weg über eine Brücke zum Schloss.

Zugang zum Schloss vom Fürstengarten aus.

Hinterm "Haus der Begegnung" geht es über die Brücke zum Schloss.

Brücke zum Schlossplatz

Ja, es wackelt etwas

Brücke zum Schloss

Die Brücke bietet einen tollen Blick Richtung Elbe, wenn das Blätterdach der Bäume noch nicht zu üppig ist. Der Weg unter der Brücke führt über die Fährtreppen in die Altstadt. Am Ende der Brücke nach links abbiegen.

Askanierblick über die Elbe nach Niedersachsen

Hier am Askanierblick kann man gern mal ein paar Minuten verweilen.

Foto-Punkt

Der Lauenburger Askanierblick

Genießen Sie die Aussicht auf die Elbe und Niedersachsen. Bei klarer Sicht kann man bis nach Lüneburg schauen. Das Schlossgebäude ist heute das Rathaus.

Relax

Kleiner Park als Ort der Ruhe

Wenn Sie am Geländer stehen und weiter nach rechts gehen, führen Treppen nach oben zum Schlossplatz. Gehen Sie bis zum Schlossturm und direkt davor in den Wallweg. Der führt Sie hinunter in die Altstadt.

Blick vom Schloss auf die Elbe
Lauenburger Schlossturm

Der Schlossturm ist eines der Lauenburger Wahrzeichen.

Der Rest der großen Burg

Lauenburger Schlossturm

Einzig der Turm ist nach dem großen Brand von 1616 noch vom Schloss geblieben. Schauen Sie doch mal, ob die Tür geöffnet ist. Drinnen befinden sich noch Kerker und von oben hat man einen tollen Ausblick.

Der Wallweg verbindet das Schloss mit der Altstadt

Der Wallweg verbindet das Schoss mit der Altstadt.

Es geht bergab

Der Wallweg

Ja, das historische Kopfsteinpflaster ist nicht das beste. Da ist festes Schuhwerk schon angesagt. Wer möchte, der kann kurz nach der Kurve die Treppenstufen auf der rechten Seite hochsteigen. Hier geht es zum Kornhausplatz, einem kleinen Park mit Blick auf Elbe und Altstadt.

Blick auf Elbe

Der Wallweg

Nach der Kurve mit den Stufen ist es fast geschafft. Von hier beim Schild haben große Menschen einen schönen Blick auf die Elbe, wenn sie sich strecken. Schön auch das Haus mit dem kleinen Garten.

Wallweg zum Lauenburger Schloss

Schon im Mittelalter gab es diesen Weg, der Schloss und Kirche verbindet.

Maria-Magdalenen-Kirche und Elbschifffahrtsmuseum

Der Wallweg endet am Kirchparkplatz.

Ziel erreicht

Die Maria-Magdalenen-Kirche

Wunderschöne Kirche im Herzen der Altstadt.

 

So klingen die Glocken:

Rundgänge, die hier starten:

Maria-Magdalenen-Kirche

Blick vom Schlossgarten auf die Elbe

Von der Kirche über Wallweg zurück zum Schloss und Fürstengarten

Ein kleiner Fußgängerweg mit einigen Stufen und Kopfsteinpflaster hinauf zum Schloss mit tollem Blick von oben auf die Elbe.

Von der Kirche über Hohler Weg zurück zum Fürstengarten

Es geht bergauf über Kopfsteinpflaster durch die enge Straße vorbei an tollen Fachwerkhäusern bis zum Parkplatz am Fürstengarten.

Von der Kirche durch die Elbstraße bis Rufer und Fährtreppe

Bummeln Sie durch die Elbstraße mit den vielen Fachwerkhäusern, Restaurants und Läden. Und einen schönen Gruß an den Rufer.

Von der Kirche an der Elbe entlang bis Rufer und Fährtreppe

Direkt am Ufer der Elbe entlang mit Blick nach Hohnstorf und die Schiffe vorbei an der Hochwassertafel und dem Ruferplatz.

Blick vom Schlossgarten auf die Elbe

Von der Kirche an der Elbe entlang bis Café Petticoat

Elbabwärts direkt am Wasser entlang. Am Ende eine Treppe mit wenigen Stufen und dann durch die Twiete zurück in die Elbstraße.

Friedrichsbrücke Hohler Weg in Lauenburg

Von der Kirche durch die Elbstraße Richtung Café Petticoat

Der Weg führt durch die Elbstraße Richtung Borkeplatz vorbei an urigen Häusern und dem Bonscheladen.